Becken

Prostatacarcinom, Rectumcarcinom & Ovarialcarcinom

Die Organe des Beckens, Blase, Uterus, Ovarien, Prostata, Enddarm sind heute hochauflösende Spulensysteme in hochdifferenzierter Darstellung diagnostizierbar, insbesondere Differenzierung von kleinen Tumoren unter der Differenzierung von malignen und benignen Tumoren. Dieses Verfahren hat sich heute als ein Standartverfahren etabliert.
Neue Verfahren DWIBS-Techniken erlauben heute mit der Magnetresonanztomografie nicht nur die Darstellung von Tumoren, sondern auch den zugehörigen Lymphabstromgebieten bzw. deren krankhafte Mitbeteiligung, insbesondere zur Ausbreitung der Diagnostik von Lymphknotenmetastasen, sowohl im Bereich des Beckens, des Abdomens.